Mit Hafer
gut beraten

Mit Hafer
gut beraten

Gesundheit-Header

Darmflora und Darmfunktion

Dass Ballaststoffe gut für die Verdauung sind, ist den meisten bekannt. Darüber hinaus können Ballaststoffe auch weitere Wirkungen auf den Magen-Darm-Trakt haben: Als Schlüsselsubstanz des Hafers gilt der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan, der für seine positiven Wirkungen auf Fettstoffwechsel und Blutzuckerspiegel bekannt ist. Außerdem gibt es wissenschaftliche Hinweise, dass dieser lösliche Ballaststoff die Darmflora stabilisiert.

Was bedeuten die Begriffe Darmflora und Mikrobiom?

Das menschliche Mikrobiom ist die Gesamtheit aller Mikroorganismen im Körper und auf der Haut. In Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt ist es die Darmflora, die oft auch als „Mikrobiom“ oder „Mikrobiota“ bezeichnet wird und die Billionen von Mikroorganismen meint, die unseren Darm besiedeln.

Welche Rolle hat unsere Darmflora?

Am bekanntesten ist die Aufgabe bei der Verdauung, also der Aufnahme von Nährstoffen ins Blut und der Ausscheidung unverdaulicher Nahrungsbestandteile. Ferner übt die Darmflora Einfluss auf das Immunsystem aus, zudem wird ihre Rolle in Zusammenhang mit unserer Psyche und der Vorbeugung bzw. Entstehung zahlreicher Erkrankungen diskutiert.

Was tut meiner Darmflora gut?

In erster Linie kannst Du Deine Darmflora mit einer ausgewogenen Ernährung unterstützen. Achte auf eine ballaststoffbetonte Ernährungsweise und lege Wert auf Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Auch mit sauerfermentierten Milchprodukten, wie zum Beispiel Joghurt oder Buttermilch, bist Du gut beraten. Versuche darüber hinaus negativen Stress zu vermeiden und verfolge einen ausgewogenen Lebensstil.

Wie viele Ballaststoffe werden pro Tag empfohlen?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfiehlt, mindestens 30 g Ballaststoffe pro Tag zu ungefähr einer Hälfte aus Getreideprodukten und zur anderen Hälfte aus Gemüse und Obst zu verzehren. Hafer enthält rund 11% Ballaststoffe und kann in Form von zarten, kernigen sowie löslichen Hafer-Vollkornflocken einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten.

Welche Rolle haben die unlöslichen Ballaststoffe?

Zu den unlöslichen Ballaststoffen gehören zum Beispiel Cellulose und Lignin sowie die unlöslichen Hemicellulosen. Von den Hafer-Ballaststoffen ist ungefähr die Hälfte unlöslich. Die wesentliche Wirkung der unlöslichen Ballaststoffe liegt in der Verdauungsförderung: Sie nehmen Wasser auf, erhöhen das Stuhlvolumen und stimulieren auf diese Weise die Darmtätigkeit.

Was zeichnet lösliche Ballaststoffe aus?

Zu den löslichen Ballaststoffen gehören zum Beispiel das Pektin aus Obst und Gemüse sowie das Beta-Glucan aus Hafer. Lösliche Ballaststoffe werden auch als "Quellstoffe" bezeichnet und wirken auf Verdauung sowie Stoffwechsel. So sind für das hafereigene Beta-Glucan die cholesterin- und blutzuckerregulierenden Eigenschaften wissenschaftlich anerkannt.

Welchen Einfluss schildern die Studien für das hafereigene Beta-Glucan auf die Darmflora?

Das Beta-Glucan des Hafers gehört zur Gruppe der löslichen Ballaststoffe. Es wird von den Bakterien des Dickdarms abgebaut und als Energiequelle genutzt. Dabei entstehen so genannte „kurzkettige Fettsäuren“ (Acetat, Butyrat, Propionat), die den pH-Wert im Dickdarm senken. In diesem sauren Milieu wird das Wachstum unerwünschter Bakterienstämme gehemmt und gleichzeitig die natürliche Vielfalt der Darmbakterien unterstützt. Deshalb spricht man auch von einer präbiotischen Wirkung der Beta-Glucane. Zudem gibt es Hinweise, dass hafereigenes Beta-Glucan das Darmimmunsystem aktiviert, die Darmbarriere verstärkt sowie entzündliche Prozesse im Darm reduziert.

Wie viel Beta-Glucan pro Tag wird empfohlen?

Die uns bekannten Studien basieren auf sehr unterschiedlichen Mengen. Von daher haben wir uns entschieden, an die bestehenden Empfehlungen für die cholesterinregulierenden Eigenschaften anzuknüpfen und raten zum täglichen Verzehr von 3 g Beta-Glucan in Form von zwei Hafer-Mahlzeiten basierend auf 20 g Haferkleie und / oder 40 g Haferflocken. Zudem hast Du auf diese Weise auch schon fast 1/3 Deines täglichen Ballaststoffbedarfs gedeckt!


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren