Wie wirkt sich die Ernährung auf meine sportliche Leistungsfähigkeit aus?

Neben der Menge ist die Zusammensetzung der Nahrung für die optimale Leistungsfähigkeit entscheidend, denn diese beeinflusst den Blutzucker- und damit auch den Leistungsverlauf.

Leistungskurve

Die Abbildung zeigt Ihnen zwei Leistungskurven, die maßgeblich durch den Blutzuckerspiegel beeinflusst werden. Die rote zeigt den Verlauf bei der Aufnahme einer bestimmten Energiemenge in Form von Kuchen, Schokoriegeln oder Traubenzucker: Blutzuckerspiegel und Leistungsfähigkeit steigen kurzfristig an, fallen dann aber ebenso schnell wieder ab. Was dem Körper hier angeboten wird, sind Kohlenhydrate, die schnell vom Körper aufgenommen und verbraucht werden, aber keine Reserven liefern. Ferner fehlen die für Sportler wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, so dass es zu Muskelkrämpfen oder Kraftlosigkeit ("Hungerrast") kommen kann.

Die grüne Kurve zeigt den Leistungsverlauf beim Verzehr der gleichen Energiemenge in Form einer vollwertig zusammengesetzten Mahlzeit, wie z.B. einem Müsli aus Kölln Hafer-Vollkorn-Erzeugnissen mit Milch und Obst. Hier bleibt die Leistungsfähigkeit lange auf hohem Niveau, weil die günstige Zusammenstellung der Lebensmittel über einen längeren Zeitraum Energie bereitstellt. Darüber hinaus liefert sie eine Fülle von Vitaminen und Mineralstoffen, die ebenfalls der Leistungsfähigkeit zugute kommt.