Wodurch steigere ich meine Ausdauer?

Ausdauertraining

Beim Schwimmen, Radfahren, Fußball, Skilanglauf oder Jogging gehört vor allen Dingen die erhöhte Ausdauerleistungsfähigkeit zum Trainings- und Ernährungsziel. Ferner geht es darum, die Ermüdbarkeit beim Sport herab- und die Erholungsfähigkeit danach heraufzusetzen. Durch eine optimal abgestimmte Belastungs- und Erholungsphase des Muskels, in der Regel nach ca. 48 Stunden, steigt das Leistungsniveau über das Ausgangsniveau (Superkompensation) und kann durch die richtige Ernährung optimiert werden. Für eine gesteigerte Ausdauer ist diese kohlenhydratreich, fettarm und optimal im Eiweißgehalt. Zu den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln gehören beispielsweise Kölln Instant Flocken, Blütenzarte Köllnflocken, Echte Kölln Kernige, Obst, Gemüse, Salat sowie Fruchtschorlen.

Ernährungstipps

Vor dem Wettkampf:

  • In den Tagen vor dem Wettkampf sollte besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.

1/2 Stunde vor dem Wettkampf:

  • leicht verdauliches, kohlenhydratreiches Konzentratgetränk

Während des Wettkampfes (bei Dauer über eine Stunde):

  • kohlenhydratreiches Konzentratgetränk

Nach dem Wettkampf:

  • kohlenhydratreiches Konzentratgetränk
  • kohlenhydrat- und eiweißreiche Mahlzeit