Backen

Backen

Backen-Header

Norddeutscher Butterkuchen

 

 

Zutaten für 20 Stücke:

380 g Weizenmehl (Type 405), 120 g Blütenzarte Köllnflocken, 1 Würfel Hefe, 75 g Zucker, 250 ml Vollmilch, lauwarm, 50 g Butter, 1 Pck. Vanillezucker

Für den Guss:
125 g Butter, 100 ml Schlagsahne, 50 g Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, 50 g Blütenzarte Köllnflocken, 100 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Mehl und Blütenzarte Köllnflocken mischen, eine Mulde hineindrücken und Hefe hineinbröckeln. Mit 1 TL Zucker, etwas lauwarmer Milch und Mehl vom Rand verrühren. Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Inzwischen Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker sowie der restlichen Milch zum Vorteig geben. Alles kräftig durchkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, noch ein wenig Mehl hinzugeben.
Zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Teig erneut durchkneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und weitere 15 Minuten ruhen lassen. Backofen vorheizen.

Für den Guss Butter, Sahne, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen. Blütenzarte Köllnflocken sowie Mandelblättchen hinzufügen, die Masse auf dem Teig verstreichen und backen.


Tipp:
Der Kuchen schmeckt ganz frisch am besten. Möchten Sie ihn später verzehren, empfehlen wir, den Kuchen in Stücke zu schneiden und einzufrieren.

 

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

 

 

Garzeit: ca. 20 Minuten

Ober/Unterhitze: 200 °C

Umluft: 170 °C


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren