Snacks

Snacks

Rezepte/Snacks

Stachelbeer-Baiser-Torte

0
0 Bewertungen
Jetzt bewerten

Diese Stachelbeer-Baiser-Torte ist super einfach und super lecker. Der Teig wird mit einer leckeren Baisser-Schicht versehen. Aromatische Stachelbeeren ergänzen diese fruchtige Torte.

Weitere Hinweise

Autor: Peter Kölln
Fotograf: Foto Seiffe/Arvid Knoll

Rezept drucken

Zutaten

Zutaten für ca. 12 Stücke:
    Für den Teig
    • 300 g Butter
    • 150 g Zucker
    • 2 Pck. Bourbon Vanillezucker
    • 2 Eier (Gew.-Kl. M)
    • 260 g Dinkelmehl Type 630
    • 140 g Blütenzarte Köllnflocken
    • 1 Pck. Backpulver
    Für den Baiser
    • 4 Eiweiße
    • 1 TL Zitronensaft
    • 150 g Zucker
    Für den Belag
    • 500 g Stachelbeeren (frisch oder aus dem Glas)
    • 1 Pck. klarer Tortenguss
    • 400 g Schlagsahne
    • 1 Pck. Sahnesteif

    Zubereitung

    Schritt 1

    Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Köllnflocken und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Für den Baiser Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen. 2 Springformen (Ø 26 cm) fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Teig auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Jeweils die Hälfte des Eischnees auf den Teigen verstreichen und beide Böden backen.

    Schritt 2

    Frische Stachelbeeren putzen und waschen. Stachelbeeren aus dem Glas in einem Sieb abtropfen lassen und Saft auffangen. Tortenguss mit 200 ml kaltem Wasser bzw. mit 200 ml des aufgefangenen Saftes in einem Topf verrühren und unter Rühren aufkochen. Stachelbeeren dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen, Stachelbeeren aus dem Glas nur kurz unterrühren.

    Schritt 3

    Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen. Die komplett abgekühlten Böden aus der Form lösen. Die abgekühlten Stachelbeeren auf den einen Boden verteilen. Sahne auf den Stachelbeeren verstreichen und den zweiten Boden auflegen.

    Im Ofen

    Ober-/Unterhitze: 200 °C

    Umluft: 180 °C

    Backzeit: ca. 25 Minuten

    Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (ohne Wartezeit)

    Weitere Hinweise

    Autor: Peter Kölln
    Fotograf: Foto Seiffe/Arvid Knoll

    Rezept drucken

    Jetzt beim Newsletter anmelden

    Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren