Orangen

Die Orange gehört zur Gattung der Zitrusfrüchte und stammt aus China. Dort entstand sie aus der Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse. Heute wachsen Orangenbäume auch in Südeuropa und Nordafrika.

Unter der Schale der reifen Frucht verbergen sich Segmente, in denen sich kleine Saftschläuche befinden. Die Segmente sind von dünnen Häutchen umgeben und können nach dem Schälen einzeln zum Verzehr aus dem Verband gelöst werden. Orangen werden überwiegend für den Verzehr als frische Frucht sowie für die Herstellung von Saft und Saftkonzentrat angebaut. Zudem kann aus der Fruchtschale Orangenöl gewonnen werden, das einen frischen, aromatischen Duft verströmt.

Für die fruchtig-frischen Geschmack haben wir Orangenöl in die Knusper-Stückchen von Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange eingebacken, außerdem haben wir neben Schokoladen-Stückchen auch Orangen-Crunchies eingemischt.

 

Woher kommt der Name Apfelsine?

Die Bezeichnung „Apfelsine“ ist im Norddeutschen üblich. Er gibt uns einen Hinweis auf die ursprüngliche Heimat der Frucht: "Sina" bedeutet nämlich "China", und "Apfelsine" demzufolge "Apfel aus China".


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren