MARIPOSA-Initiative

Für viele kleinbäuerliche Produzentin*innen in Lateinamerika stellt der traditionelle Anbau der Ölpalme eine wichtige Lebensgrundlage dar. Honduras ist der drittgrößte Produzent von Palmöl in Lateinamerika und ein bedeutender Lieferant für den europäischen Markt. Kleinbäuerliche Produzentin*innen produzieren etwa
40 % der Früchte, die das wertvolle Palmöl enthalten.

Bei der MARIPOSA-Initiative haben sich Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette zusammengeschlossen, um die Anbauer bei der Einhaltung der strengen Nachhaltigkeits-Anforderungen der europäischen Konsumenten zu unterstützen. Mittels des MARIPOSA Fonds finanzieren sie die Fortbildung von kleinbäuerliche Produzentin*innen. Dabei wird zum Beispiel Wissen zum umweltgerechten Anbau von Palmöl-Früchten sowie zur nachhaltigen Steigerung der Erträge durch verbessertes Management vermittelt. Zusätzlich sollen Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihre Ernte gemäß den strengen Nachhaltigkeitskriterien des Runden Tischs für nachhaltiges Palmöl (RSPO) oder ISCC zertifizieren zu lassen.

Seit 2020 investiert Peter Kölln in den MARIPOSA Fond und setzt für seine Knusper Müslis größtenteils Palmöl von einem Lieferanten ein, der sich für die MARIPOSA-Initiative einsetzt. Auf diesem Wege leisten wir einen Beitrag zur Förderung des Palmölanbaus auf kleinbäuerlichen Betrieben in Lateinamerika.

Weitere Informationen findest Du auf der MARIPOSA Webseite.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren