Kölln Blühstreifen, ein Dank an die Bienen

Frei nach dem Motto „Danke liebe Bienen!“ haben wir in diesem Jahr zusammen mit dem in Ostseenähe gelegenen Gut Panker ein Blühstreifen-Projekt aufgesetzt. Mitte April wurde auf ca. 40.000 m2 eine einjährige Bienenbrache bestehend aus verschieden Arten Klee, Phacelia, Dill, Serradella, Luzerne, Sommerwicke, Ringelblume, Sonnenblume, Erbse und Lupine am Rand der Kölln-Haferfelder ausgesät, um Insekten wie Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlingen ab Frühsommer Lebensraum sowie Nahrung anzubieten. Auf diese Weise möchten wir einen Beitrag zum Arterhalt vieler Insekten und zur Förderung der biologischen Vielfalt leisten. Außerdem wurden Lerchenfenster in den Haferfeldern angelegt.

Seit einigen Jahren arbeiten wir daran, den Anteil an deutschem Hafer in unseren Müsli-Mischungen sowie in Kölln Haferfleks® zu erhöhen. Dabei setzen wir vorrangig auf Vertragsanbau in Norddeutschland. So verbindet uns mit Gut Panker bereits eine mehrjährige Zusammenarbeit, hier wird Hafer regelmäßig in der Fruchtfolge eingesetzt. Gut Panker betrachtet es als seine Verantwortung, moderne Landwirtschaft im Sinne einer nachhaltigen Nutzung der Böden für die Erzeugung guter Lebensmittel zu betreiben.

Ab Anfang Juni  bis zum frühen Herbst werden die 18 Meter breiten und mehrere 100 Meter langen Blühstreifen in den Gemeinden Panker, Schwartbuck und Giekau neben den Insekten auch die vorbeifahrenden Ostholsteiner sowie Ausflügler und Urlauber mit ihrer Farbenvielfalt erfreuen!


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren