Avenanthramide

Avenanthramide gehören zur Gruppe der so genannten "sekundären Pflanzenstoffe" und kommen ausschließlich in Hafer vor (avena, lateinisch = Hafer). Sie haben eine antiatherogene Wirkung, das heißt sie besitzen die Fähigkeit, die Oxidation von Substanzen und somit schädigende Ablagerungen in den Blutgefäßen zu unterbinden. Auf diese Weise können Avenanthramide zur Gesundheit der Gefäße und des Herz-Kreislauf-Systems beitragen. Außerdem können sie die Wirkung von entzündungsfördernden Substanzen im Körper hemmen.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren