Mehrfach ungesättigte Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind essentiell (lebensnotwendig), sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Als z.B. Baustein von Hormonen sowie von Zellmembranen erfüllen sie wichtige Aufgaben. So tragen mehrfach ungesättigte Fettsäuren zum Erhalt eines normalen Cholesterinspiegels bei und sind für das normale Wachstum und die gesunde Entwicklung von Kindern notwendig.

Man unterscheidet Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Damit diese ihre positiven Wirkungen entfalten können, wird eine Aufnahme von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren in einem Verhältnis von 2:1 bis maximal 5:1 empfohlen. Gute pflanzliche Quellen für Omega-3-Fettsäuren sind Lein- und Walnussöl sowie bestimmte Fischarten wie Sardine, Lachs und Hering. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Zufuhr an mehrfach ungesättigten Fettsäuren von 7-10 Energie-% pro Tag.

Haferflocken enthalten besonders hochwertiges Fett, denn 100 g enthalten 2,8 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren, gut 40 % des hafereigenen Fetts.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren