Bourbon Vanille

Als „Königin aller Gewürze“ ist Vanille nach Safran das wertvollste Gewürz. Sie wird aus der schotenartigen Kapselfrucht einer tropischen Kletterorchidee gewonnen. Ihre Geschichte begann schon lange vor der Ankunft der Europäer in Mexiko. Dort war Vanille durch ihren einzigartigen Geschmack eine sehr geschätzte Ware und wurde dem Aztekenherrscher sogar von einigen Völkern als Tribut überliefert.

Die geernteten, unreifen Früchte werden einer „Schwitzkur“ – der so genannten Fermentation - unterzogen. Dadurch erhält die Vanilleschote ihre braunschwarze Farbe und ihr typisches Aroma. Vanilleextrakt ist ein flüssiger Auszug der Vanille und enthält die Aromastoffe der Vanille in hochkonzentrierter Form.

Woher kommt der Name Bourbon-Vanille?

Ihren Namen verdankt die Bourbon-Vanille ihrem einstigen Anbaugebiet: der Île Bourbon. Heute bezeichnet dieser Begriff Vanille aus der Region des Indischen Ozeans, Hauptproduzent ist Madagaskar. Typisch für Bourbon-Vanille sind ihr ebenso intensiver wie harmonischer Geruch und Geschmack. Auf diese Weise verleiht sie Kölln Müsli Früchte eine besonders feine Note, die sich beim Verzehr mit Milch so richtig gut entfalten kann.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren