Butterkekse

Der Name „Keks“ leitet sich von dem englischen Begriff „Cakes“ (=Kuchen) ab, bezieht sich aber auf knuspriges Gebäck. Kekse basieren auf Mehl, Zucker und Fett, die –je nach Sorte– zum Beispiel mit Schokolade, Früchten, Gewürzen oder Nüssen und Samen verfeinert werden. 
Kekse werden in einer unendlichen Vielfalt an Größen und Formen angeboten, „Butterkekse“ enthalten mindestens 10 Teile Butter auf 100 Teile Getreideerzeugnisse. 

Im Mini-Format ist der Butterkeks Hauptdarsteller in Kölln Müsli Knusper Schoko&Keks. Als solcher ist er mit den „Zähnchen“ am Rand und dem Loch in der Mitte auf den ersten Blick zu erkennen. Beides wird während der Herstellung mit Hilfe einer Ausstechwalze eingeprägt. In Kombination mit schmelzenden Vollmilchschokolade-Blättchen treffen in diesem Müsli zwei der beliebtesten Geschmacksrichtungen zusammen.

Wozu hat der kleine Butterkeks in der Mitte ein Loch?

Während die „Zähnchen“ am Rand reine Zierde sind, sorgt das Loch in der Mitte während des Backens für den Austritt der im Teig enthaltenen Luft – und damit für einen gleichmäßig gebackenen Mini-Butterkeks.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren