Joghurt

Schon 2.000 v. Chr. stellten die Menschen fest, dass fermentierte Milch länger haltbar ist als frische und so gehören Sauermilchprodukte zu den ältesten Milchprodukten. Das Wort „Joghurt“ ist übrigens dem Türkischen yoğurt entlehnt, was gegorene bzw. geronnene Milch bedeutet.
Frischen Joghurt gibt es in einer breiten Vielfalt an Sorten und Geschmacksrichtungen. Um anderen Lebensmitteln einen joghurtfrischen Geschmack zu verleihen, wird gerne (Magermilch-) Joghurtpulver eingesetzt.

Kölln Müsli Knusper Joghurt Honig und Kölln Müsli Knusper Joghurt Himbeer haben wir mit Magermilchjoghurtpulver bestäubt. Es löst sich sofort in der Milch und unterstreicht den Joghurtgeschmack beider Müslis.

Joghurtblättchen basieren auf einer Pflanzencreme, die mit Magermilchjoghurtpulver, Zucker sowie weiteren Zutaten abgeschmeckt ist. Noch warm wird diese ausgewalzt, in die gewünschte Stückchengröße geschnitten und dann auf Zimmertemperatur abgekühlt. Mit ihrer feinen Joghurtnote und dem zarten Schmelz verleihen sie Kölln Müsli Joghurt Erdbeer sowie Kölln Müsli Knusper Joghurt Honig den erfrischend-cremigen Joghurtgeschmack. 
 

Wie wird Magermilchjoghurtpulver hergestellt?

Magermilchjoghurt enthält höchstens 0,3 % Fett und ist damit der Joghurt mit der niedrigsten Fettgehaltsstufe. Für die Verarbeitung zu Pulver wird er zunächst konzentriert, um dann schonend getrocknet zu werden. Dadurch bleiben Inhaltsstoffe sowie Geruch und Geschmack erhalten.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren