Herzhaft

Herzhaft

Herzhaftes-Header

„No Tin Tarte“ – würzige Apfel-Zwiebel-Tarte rustique

Vielen Dank für Dein Feedback
5

Rezept mit 4 Sternen bewerten?

Danke für Deine Bewertung!

4 Bewertungen
Jetzt bewerten
Sag uns Deine Meinung

Danke für Dein Feedback!

Sag uns Deine Meinung

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.

Keine Tarte Form im Haus und Lust mal etwas Neues auszuprobieren. Diese leckere Tarte backst Du – wie die französischen Tarte rustique - ohne Form. Dabei überzeugt sie durch eine feinsüßlich, herzhaft, knusprige Kombination aus saftigem Apfel, goldenem Cheddar und zartem Mürbeteig mit Kölln Dinkelflocken zart. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Weitere Hinweise

Autor: Peter Kölln
Fotograf: Studio Seiffe/Arvid Knoll

Rezept drucken

Zutaten

Zutaten für den Mürbeteig:Zutaten für den Belag:
  • 1/2 roter Apfel
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 35 g kräftiger Cheddar
  • 100 g Creme frâiche
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Ei

Zubereitung

Schritt 1

Mehl, Kölln Dinkelflocken und Salz in einer Schüssel vermischen. Die kalte Butter in Würfel schneiden und zusammen mit dem Ei in die Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen in Klarsichtfolie einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit den Apfel waschen, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel pellen und in Ringe schneiden. Cheddar reiben, Creme Fraîche mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Den gekühlten Teig zu einem Kreis ausrollen (etwa 4mm dick) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech legen. Nun die Creme Fraîche auf dem Teig verstreichen, Äpfel, Schinkenwürfel, Zwiebelringe und Cheddar darauf verteilen, dabei etwa 3 cm vom Rand frei lassen. Den Rand umschlagen, sodass ein Sechs-Eck entsteht. Das Ei in einer Tasse verschlagen und die Tarte damit einpinseln.

Im Backofen

Ober- / Unterhitze: 200 °C
Umluft: 180 °C
Backzeit: 20 - 25 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten (ohne Wartezeit)

Unser Tipp:

Als Beilage passt eine kräftige Salatbeilage wie Rucola mit Tomaten, Gurke und einem Balsamico-Dressing.

Weitere Hinweise

Autor: Peter Kölln
Fotograf: Studio Seiffe/Arvid Knoll

Rezept drucken

Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren