Backen

Backen

Backen-Header

Monkey Bread

Vielen Dank für Dein Feedback
2.9
39 Bewertungen
Jetzt bewerten

Monkey Bread – übersetzt als Affenbrot. Ursprünglich soll es aus Ungarn stammen, aber in den USA ist es seit Jahren ein Highlight als Fingerfood oder sogar zum Frühstück. Mit unseren Blütenzarten Köllnflocken verleihen wir dem Trendkuchen noch das gewisse Etwas.

Weitere Hinweise

Autor: Peter Kölln
Fotograf: Foto Seiffe/Arvid Knoll

Rezept drucken

Zutaten

Für den Teig:
  • 250 ml Milch oder Milchalternative
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Blütenzarte Köllnflocken
  • 300 g Mehl
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 TL Salz
  • 20 g Butter + etwas zum Einfetten
Für die Glasur:
  • 75 g brauner Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 40-50 g Butter

Zubereitung

Schritt 1

Milch erwärmen und Zucker und Hefe darin auflösen. Köllnflocken, Mehl und Salz mischen. Hefe-Mischung mit Butter nach und nach zu der Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verkneten.

An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Schritt 2

Gugelhupf-Form (Ø 25 cm) einfetten. Zucker und Zimt mischen. Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Schritt 3

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 3 ca. 30 cm langen Strängen formen. Kleine Stücke abschneiden, zu Kugeln formen und in die geschmolzene Butter tunken. Anschließend in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen und in die Gugelhupf-Form geben. Nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Backen.

 

Ober-/Unterhitze: 180 °C

Umluft: 160 °C

Backzeit: ca. 35 Minuten

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (ohne Wartezeit)

Tipp

Solltest Du keine Gugelhupf-Form haben, funktioniert das Brot auch in einer Kastenform.

Weitere Hinweise

Autor: Peter Kölln
Fotograf: Foto Seiffe/Arvid Knoll

Rezept drucken

Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren