Palmöl

Palmöl ist ein sehr ertragreiches, neutral schmeckendes Öl, das den Geschmack der knusprigen Kölln Müslis optimal entfaltet und bewahrt.
 

Wir sind uns bewusst, dass neben allen Vorteilen, die Palmöl für die Lebensmittelherstellung hat, mit dieser Zutat eine Reihe von Herausforderungen verbunden sind und sehen nachhaltiger Anbau von Ölpalmen als eine Antwort darauf.
 

Seit einigen Jahren haben wir auf nachhaltigeres, RSPO-zertifiziertes Palmöl umgestellt und das Niveau kontinuierlich weiterentwickelt. Heute enthalten alle Produkte unseres Hauses 100 % segregiertes Palmöl. Dieses RSPO-zertifizierte nachhaltige Palmöl wurde entsprechend strengen ökologischen und sozialen Kriterien produziert und in der gesamten Lieferkette von anderen Ölpalmprodukten separat gehalten. www.rspo.org


Über unsere Mitgliedschaft im Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) üben wir weiteren Einfluss auf die Verbesserung des Palmölanbaus aus. Zudem investiert Peter Kölln seit 2020 in den MARIPOSA Fond und setzt für seine Knusper Müslis größtenteils Palmöl von einem Lieferanten ein, der sich für die MARIPOSA-Initiative einsetzt. Auf diesem Wege leisten wir einen Beitrag zur Förderung des Palmölanbaus auf kleinbäuerlichen Betrieben in Lateinamerika.

Gut zu wissen

Weltweit sind Ölpalmen der wichtigste Lieferant von pflanzlichem Öl. Als ertragreicher Rohstoff hat Palmöl eine hohe wirtschaftliche Relevanz in den Anbauländern, Indonesien und Malaysia produzieren ca. 85 % des gesamten Palmöls.  

Als Rohstoff ist Palmöl aus vielen Gründen unverzichtbar: Der Ertrag der Ölpalme ist mit 4 bis 6 to Öl/ha 3-6mal höher als bei anderen Pflanzenölen wie zum Beispiel Rapsöl (800 und 1500 kg Öl/ha) oder Sonnenblumenöl (800 kg Öl/ha). Ölpalmen haben also das mit Abstand beste Verhältnis von Platzbedarf und Ertrag. Darüber hinaus sichert der Anbau von Ölpalmen den Lebensunterhalt vieler kleinbäuerlicher Familien. Deshalb ist es unser Bestreben, die Verantwortlichen in den großen Herstellerländern bei einer dauerhaft verantwortungsbewussten Erzeugung von Palmöl zu unterstützen.


Jetzt beim Newsletter anmelden

Aktuelles aus der Kölln-Welt sofort erfahren